Medaillenschlussspurt am 2. Tag der Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen

Sarah Nöh holt mit 51,36 Metern Gold im Speerwurf der weiblichen Jugend ASportlich war die Ausbeute aus Leverkusener Sicht bei den Deutschen Jugendhallenmeisterschaften leider nicht sehr berauschend, aber ein spannendes Wochenende war es trotzdem. Nachdem der erste Tag komplett medaillenfrei geblieben ist, standen am Ende zweimal Gold und einmal Silber auf der Haben-Seite. Im Speerwurf ist Sarah Nöh (Foto) Deutsche Winterwurfmeisterin geworden, über 800 Meter hat Robin Schembera den Titel geholt und Marvin Reitze hat für Silber im Stabhochsprung gesorgt.

Mein Beitrag zu dem Wochenende sind ein paar Fotos auf dieser Webseite und ein Artikel auf der Bayer-Seite.

Update: Etwas später als gehofft habe ich nun zu allen Fotos die Namen für die Suche hinterlegt. Aber bei der geringen Anzahl an Bildern dürfte diesmal das Durchklicken nicht allzu schwer gefallen sein.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.