„Leichtathletik 2014“ – ein Charity-Fotokalender

Foto: Calvin Hollywood

„Leichtathletik 2014“ Charity-Fotokalender, Foto: Calvin Hollywood

Es sind nicht die typischen Sportbilder von Hochsprung, Sprint oder Speerwurf. Für den Charity-Fotokalender „Leichtathletik 2014″ posierten 13 deutsche Spitzen – und Nachwuchsleichtathleten vor Kameras zumeist abseits der Trainings- und Wettkampfstätten – im Studio oder im Wald. Die Verkaufserlöse gehen an Plan International Deutschland e.V., den Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV).

Die Grundidee stammt von Axel Kohring, der mit seiner Agentur Beautiful Sports schon in den vergangenen Jahren mehrere Kalender aufgelegt hat. „Ich wollte einerseits kreative Bildideen mit Sportlern umsetzen. Anderseits wollte ich damit auch etwas Gutes tun“, erklärt der 48-Jährige. Die Verkaufserlöse gingen immer zu 100 Prozent an einen guten Zweck. Das gilt auch für den Charity-Kalender „Leichtathletik 2014“. Diesmal wird an Plan International Deutschland e.V. gespendet, eine internationale Kinderhilfsorganisation, die in Entwicklungsländern arbeitet und sich für Kinderrechte stark macht. Die Erlöse aus dem Leichtathletik-Kalender 2014 setzt Plan International für das Projekt „Wasser für Äthiopien“ ein.

Bislang stand Kohring immer selbst hinter der Kamera. Für „Leichtathletik 2014″ war er erstmals als Produzent aktiv. „Zuerst suchte ich einige der bekanntesten deutschen Fotokünstler. Mit dabei sind beispielsweise Calvin Hollywood, Uli Staiger und Eberhard Schuy“, erzählt Kohring stolz. Dann wurden die Athleten angefragt und entsprechend ihrer Wohn- bzw. Wettkampfstätten mit den Fotokünstlern zusammengebracht. Neben bekannten Namen wie der Speerwerferin Linda Stahl, dem Stabhochspringer Raphael Holzdeppe und der Sprinterin Verena Sailer beteiligten sich auch Nachwuchssportler wie Stabhochspringerin Lilli Schnitzerling oder Sprinterin Anna-Lena Freese. Sie alle haben ihr Know-how und ihre Zeit kostenlos zur Verfügung gestellt.

DLV-Präsident Dr. Clemens Prokop zum Kalender: „Der Leichtathletik-Kalender 2014 fasziniert durch seine künstlerisch kreativen Ideen. Gleichzeitig geht der Erlös an die Kinderhilfsorganisation Plan. Dies ist ein tolles Charity-Projekt und mein Dank gilt allen Beteiligten, die sich dafür engagiert haben.“

Ob träumerisch, puristisch, im Sprung oder martialisch – der Kalender „Leichtathletik 2014“ bietet von allem etwas. Fast wie das Kinoplakat eines Gladiatoren-Filmes erscheint das Titelbild. Calvin Hollywood hat hier Speerwerfer Andreas Hofmann in Szene gesetzt. Engelsgleich wirkt hingegen das von Eberhard Schuy kreierte Bild von Stabhochspringerin Lilli Schnitzerling.

Hauptsponsor des Kalenders ist pixum, einer der führenden Anbieter von Online-Fotoservices. Als Kooperationspartner hat Beautiful Sports den Deutschen Leichtathletik Verband (DLV) gewinnen können. Der DLV wird den Kalender vertreiben – vor Ort bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm aber auch im Internet auf www.leichtathletik-shop.info. Er hat das Format A2 und kostet 20 Euro.

Für weitere Informationen zum Kalender oder zu Beautiful Sports steht Axel Kohring (Tel: 0174-9804746, email: axel@beautiful-sports.com) gern zur Verfügung.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.